Dank der Digitalisierung war es auch bei der CDU Tettnang möglich, Vorstandssitzungen ohne Menschenansammlungen abzuhalten.

Es wurde übereinstimmend betont, dass die Bundesregierung gemeinsam mit den Ländern und Kommunen bislang erfolgversprechende Maßnahmen ergriff, damit Deutschland bei der Pandemie glimpflich aus der Krise kommt.
Inzwischen liegen erste Erfahrungswerte von Covid19-Erkrankten vor und die stimmen hoffnungsvoll, so dass nun mehr Lockerungen im Alltag erlaubt werden müssen.
Die Vorstandsmitglieder betonen, dass es wichtig ist, die vorgeschriebenen Arbeitsschutzbestimmungen und Abstandsregelungen einzuhalten, auch wenn es zusehends länger dauert und wir uns alle wünschen, rascher zum gewohnten Alltag zurückkehren zu können.

„Risikopatienten und ältere Menschen sind nach wie vor stark gefährdet. Und diese Gruppe gilt es, bis ein Impfstoff vorliegt, mit speziellen Maßnahmen zu schützen“, meint Achim Lange bei der Diskussion. Die Mitglieder des Vorstandes sprachen auch die große Sorge an, dass die Wirtschaft durch einen noch länger anhaltenden „Lock-down“ stark geschwächt wird und einer Rezession schnellstens gegengesteuert werden muss.
„Wir müssen die Schulen und Kindergärten wieder öffnen können. Voraussetzung dafür ist ein individuelles Sicherheitskonzept der Länder. Wir brauchen verständliche Kriterien, die jeder nachvollziehen und leben kann, um möglichst bald wieder in den „Normalbetrieb“ umzuschalten, betont Thomas Maier, „denn wenn die Wirtschaftskraft weiter sinkt, wird der Gesundheitsschutz und vor allem die jüngere Generation darunter leiden.“

In Tettnang könnte die Stadtverwaltung beispielsweise mit kostenlosen Berichten in den Stadtnachrichten die Einzelhändler derzeit lokal unterstützen.

Die CDU Tettnang betont: „Wir brauchen Perspektiven und weitere Lockerungen, dürfen dabei aber die Infektionsschutzvorschriften nicht außer Acht lassen. Der neue Alltag wird nicht mehr der alte sein. Deshalb plädieren wir für: So viel Normalität wie möglich, so viel Schutz wie nötig.

« Gemeinsam statt Allein Heute ist Muttertag »