Bezirksfachausschuss Gesundheit tagt in Ravensburg

Am Samstag, den 24. März haben sich Mitglieder des Bezirksfachausschusses Gesundheitspolitik des CDU Bezirksverbandes Württemberg-Hohenzollern nach Ravensburg aufgemacht. Vor Ort besuchten Sie das MVZ Labor Ravensburg Labor Dr. Gärtner sowie die Oberschwabenklinik (OSK).

Die Ausschussmitglieder wollten sich damit über vorbildliche medizinische Versorgung im ländlichen Raum informieren. Die Geschäftsführer Dr. Müller (MVZ Labor Ravensburg) und Dr. Wolf (OSK) empfingen die Ausschussmitglieder persönlich und informierten anschaulich über Stärken und Schwächen, neue technische Möglichkeiten aber auch mögliche zukünftige Gefahren in der medizinischen Versorgung in einem Flächenland wie Baden-Württemberg. Der Ausschussvorsitzende Dr. Dr. Carsten Köhler (Tübingen) resümiert: "Mit diesem Tag in Ravensburg wurde ein erfolgreicher und interessanter Auftakt einer Vor Ort Besichtigungsreihe gemacht, an dem auch interessierte Gäste von den Kreisverbänden vor Ort teilgenommen haben und auch zukünftig sehr gerne teilnehmen dürfen. Damit leben wir das Motto: CDU-nah bei den Menschen.

 

Dr. Sebastian Wolf mit den Teilnehmern vor der Oberschwabenklinik, darunter auch Tettnanger, u.a. Rainer Höfele, Dr. Franz Häckl und der stv. BFA-Vorsitzende Dr. Jörg Frankenreiter, sowie August Schuler MdL und Franz Jehle (Salem, BFA).

Dr. Diethard Müller vom MVZ Dr. Gärtner gewährt den Teilnehmern seltene und staunenswerte Einblicke hinter die Kulissen seines hochtechnisierten Betriebes, der trotz seines hohen Anteils an der medizinischen Versorgung der Bevölkerung in der Regel praktisch nur im Hintergrund agiert.