Bürgerbus kommt ins Rollen

Bei der Informationsveranstaltung am 07.11.2017 in Obereisenbach waren wiederholt einige Interessierte vor Ort und diskutierten die Gründung des angedachten Bürgerbusses, der in Ergänzung des Stadtbusses möglichst bald in Tettnang "rollen" soll.

Herr Dr. Kitzmann brachte dabei fachliche Kenntnisse in die Diskussion ein. Mehrere BürgerInnen hielten es für notwendig, eine kleine Befragung zum Bedarf durchführen zu wollen. Ortsvorsteher Hubertus von Dewitz machte deutlich, dass dies durchaus im Sinne einiger Aktiven in der bestehenden Projektegruppe lag, doch Herr Bürgermeister Walter dies leider nicht befürwortet habe. Alle gängigen Expertenmeinungen sprechen jedoch für eine dem Projekt angemessene Befragung. Nach Meinung der Vorsitzenden der CDU Tettnang (und Stadträtin) Sylvia Zwisler sowie Ortsvorsteher Hubertus von Dewitz und Ortsvorsteher vom Kau Joachim Wohnhas könnte der Fragebogen wie folgt aussehen. Gleichzeitig könnten weitere aktive FahrerInnen und Organisatoren gewonnen werden. Dies wäre nun für den geplanten Bürgerbusverein enorm wichtig.

 

Fazit des Abends:


Lt. Wolfgang Kocelniak (Aktiver Mitarbeiter des Bürgerbusprojektes) muss nun ein kleineres Projektteam die weitere Vorgehensweise erarbeiten, da dies in großer Runde nicht möglich ist. Hierzu haben sich am Abend spontan einige BürgerInnen bereit erklärt.

 

"Weitere Interessenten sind dabei herzlich willkommen. Diese können sich bei den jeweiligen Ortsvorstehern, bei der CDU Tettnang oder auch der Stadt Tettnang (Frau Müller, Frau Kellenbenz) melden," erklärt Sylvia Zwisler

 

Quelle: Schwäbische Zeitung