CDU-Stadtverband trifft sich zum adventlichen Politikaustausch

Am Samstagnachmittag haben sich Mitglieder des CDU-Stadtverbandes und der Ortsverbände im adventlich geschmückten Landgasthof Ritter in Laimnau getroffen.


Frank Spleiß, Geschäftsführer der CDU-Tettnang, hatte das Treffen initiiert, um die Zusammenarbeit im Stadtverband weiter auszubauen.

 

Einig waren sich alle Anwesenden, dass man gemeinsam in den Bundestagswahlkampf 2017 aufbricht und das Ohr weiterhin nah am Bürger haben möchte, um die Sorgen vor Ort zu hören und in die entsprechenden Gremien zu tragen.“ Von der Landes- und Bundespolitik erwarte man eine konsequente Umsetzung der neuen Asylgesetzgebung“, so Frank Spleiß und Harald Ulrich unisono.


Landtagsabgeordneter August Schuler, äußerte sich bei seiner Rede erfreut über den vom Bundestag gebilligten Bundesverkehrswegeplan 2030. In diesem Plan, der die Weichen für die nächsten 10-15 Jahren stellt, sind die Bundesstraßen B30, B31 und B33 aufgenommen worden. Auch die Elektrifizierung der Südbahn wird kommen, geplanter Baubeginn ist im Frühjahr 2017.


„Für das Jahr 2017 hat sich der Vorstand und die Fraktion vorgenommen, begonnene Themen im Sinne der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen und neue Ziele gemeinsam auf den Weg zu bringen,“ attestiert Stadtverbandsvorsitzender Alfred Thiel.