Sylvia Zwisler bleibt Vorsitzende der CDU Tettnang

 

Sylvia Zwisler wurde am 02.06.2016 erneut als Vorsitzende bestätigt und einstimmig wiedergewählt.

 

In den engeren Vorstand wurden als ihre Stellvertreter Markus Eser, Daniel Funke und Achim Lange berufen. Neuer Geschäftsführer ist Frank Spleis, Schatzmeister bleibt Hubert Marschall; neu sind ebenfalls Schriftführer Thomas Maier und Pressesprecherin Eveline Kienzle.

 

 

 

Neben den rund 40 Mitgliedern begrüßte Sylvia Zwisler zur Hauptversammlung August Schuler MdL, Ehrenmitglied Hermann Zwisler sen., sowie Kreisrat Hermann Zwisler und ehemalige und amtierende Gemeinderatskollegen.

 

In ihrem Rechenschaftsbericht verwies Zwisler auf die sehr aktive Vorstandsarbeit. Hauptthema in den letzten 2 Jahren waren die erfolgreiche Integration der Flüchtlinge und aktuell die baldige Räumung der Hallen, damit diese wieder für Schul- und Vereinssport genutzt werden können. Die Innenstadtgestaltung wurde als „Dauerbrenner“ betitelt.

 

Zur aktuell geplanten Landschaftsschutzgebietsausweisung nahm sie ebenso Stellung. Sie betonte: „Die Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen darf nicht existenzgefährdend verordnet und die Landwirte an zusätzliche Genehmigungspflichten gebunden werden. Wir haben deshalb auch unsere Kreistagsmitglieder gebeten, sich im Kreistag für eine Änderung der Verordnung einzusetzen.“  Ferner hob sie das Engagement bei den Landtagswahlen, bei verschiedenen Fachvorträgen, Wanderungen und bei den erfolgreichen themenbezogenen Stammtischen hervor.

 

 

 

Als absolutes Highlight wurde die Auszeichnung der CDU Tettnang durch Bundeskanzlerin Angela Merkel beim 27. Parteitag 2014 bewertet.

 

Sylvia Zwisler dankte dem gesamten Vorstandsteam für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Dem Vorstand wurde großes Lob ausgesprochen und auf Antrag von Felix Hafner erfolgte eine einstimmige Entlastung.

 

Die Versammlung wählte als Beisitzer: Heribert Geiger, Georg Haug, Alexandra Nikolic, Klaus Nuber, Reinhold Rehm, Alexander Schulz, Alfred Thiel, Siegfried Weber, Dr. Welker, Daniel und Wohnhaas Joachim. Als Kassenprüfer wurden Rainer Höfele und Eugen Segelbacher bestellt. Alle Ämter konnten altersdurchmischt wieder gut besetzt werden.

 

 

 

Beim Bericht von Hermann Zwisler aus dem Kreistag wurde vor allem die Förderung des Landkreises zum Projekt „Industrie 4.0“ an der Elektronikschule positiv zur Kenntnis genommen.

 

August Schuler abschließend über seine Arbeit in Stuttgart: "Die neue grün-schwarze Koalition ist mit dem Ziel des gegenseitigen Vertrauens, der Offenheit und der aktiven Zusammenarbeit gestartet."  Die CDU-Landtagsfraktion und die fünf CDU-Minister wollen und werden diese Koalition zum Erfolg führen, so der Abgeordnete. Dies sei die klare Vorgabe des Vize-Ministerpräsidenten und CDU Landesvorsitzenden Thomas Strobl. Der von den Mitgliedern mit großer Mehrheit Anfang Mai beschlossene Koalitionsvertrag bilde dabei die politische "Geschäftsgrundlage".