Silvestergespräch 2015


Einige Aspekte zur Stadtpolitik, diskutiert beim Bürgerstammtisch der CDU in der Tettnanger Krone am 29.12.2015



Flüchtlingssituation:


Aktuell überlagern die Schlagzeilen um die Flüchtlinge alle anderen Themen. Die Flüchtlingsproblematik wird unsere Gesellschaft verändern. Die Herausforderung für uns besteht darin, diesen Wandel positiv zu gestalten. Es geht um die Wahrung des sozialen Friedens!

Nach CDU-Meinung könnte in Tettnang einiges aber noch verbessert werden, wenn alle Beteiligte konsequenter darauf hinarbeiten würden, die Standorte zu den geplanten Gemeinschaftsunterkünften bspw. in Bürgermoos und im Oberhof baulich umzusetzen. In Tettnang sind derzeit mehr Flüchtlinge als in Friedrichshafen untergebracht, weit über dem Verteilungsschlüssel. Die Seldnerhalle und die Stadthalle stehen für den Schulsport und Vereinsveranstaltungen nicht mehr zur Verfügung, da sie für Notfallunterkünfte dienen.

Umso fraglicher fanden die Teilnehmer des CDU-Stammtisches in dieser Situation, welche Strategie die Beteiligten bei den Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern verfolgen. „Kein Grundstückseigentümer wird dem Landratsamt etwas verpachten, wenn er am Schluss weniger bekommt, als die bisherige Nutzung abwirft.“ so ein Stammtischteilnehmer. Die beengte Situation in den Notunterkünften und der Ausfall von Schul- und Vereinssport muss möglichst bald ein Ende haben.

Abgesehen von der Flüchtlingsproblematik wurden bei dieser CDU-Veranstaltung Forderungen nach Maßnahmen laut, die die Lebensqualität aller Bewohner sicherstellt. Hierzu gehören Bebauungspläne, die eine optimale Erschließung der Grundstücke und Lebensqualität für Investoren und Nachbarschaft ermöglichen.